Sie sind hier: FSJ, BFD & BFD 27+ / Erfahrungsberichte » Freiwillig

Freiwillig

Von Domik Kallas

Freiwillig


6:00 Uhr.
Da ist er wieder, mein bester Freund, der Wecker.
Er klingelt. Freiwillig.
Wieso Freiwillig? Weil ich ihn dazu gebracht habe. Naja auf geht’s, oder?
Ich stehe auf. Freiwillig.
Warum ich das tue? „Weil ich will“. Aber will ich wirklich?
Was will ich? Wer bin ich? Und wie kam ich dazu?
Aber erst mal ein Frühstücksbrot und einen O-Saft. Hose, T-Shirt, Schuhe.
Ahja und Sonnenbrille nicht vergessen. Soll ja noch schön werden heute.
Radio an und ab mit dem Auto zur Arbeit. Freiwillig.
Da bin ich. Mein Mercedes Sprinter „Reha-Klinik“.
Einen Gedanken habe ich: „Weil ich will!“, und zwar richtig.
Der Alltag beginnt, und zwar… Freiwillig.
Ouh.. um 7:00 Uhr muss ich in Köln sein. Schaffe ich das?
Stau, man kennt es ja. Aber ich mache es ja Freiwillig. Und das ist auch gut so.
Frau M. sitzt jetzt bei mir im Auto. Künstliches Hüftgelenk.
Ob ich hier auch mal sitzen werde? Ich habe ja noch so viel vor mir.
Mir stehen alle Türen offen. Medizin, Journalismus oder Physiotherapeut?
Ich kann mir alles aussuchen. Freiwillig.
Das ist mittlerweile mein Motto.
Ich mache alles, was ich will und nicht, was andere wollen.
Frau M. fragt mich, wie es mir geht.
Ich antworte: „Mir geht es super. Ich bin richtig motiviert.“
Ich sage es… Freiwillig. Denn ich bin frei.
Frei auf der Straße. Frei im Leben. Frei überall.
Was ich will?
Menschen helfen.

Wer ich bin?
Dominik, 20, FSJler

Und wie kam ich dazu?
Freiwillig.

Dominik Kallas

6. Oktober 2015 14:38 Uhr. Alter: 2 Jahre