Freiwillig und digital NRWFreiwillig und digital NRW

Sie befinden sich hier:

  1. FSJ&BFD
  2. FSJ und BFD beim DRK

freiwillig+digital NRW

Schöne Erlebnisse in Insta-Stories oder bei Snapchat mit der Community teilen, schnell mal ein Online-Tutorial anschauen oder die Tipps fürs nächste Wochenende beim Lieblings-Blogger nachlesen – Du möchtest Dich ganz praktisch sozial engagieren, aber gleichzeitig auch in der digitalen Welt mitmischen?

 

Dann passt du perfekt zu unserem neuen Projekt freiwillig+digital NRW!

 

Wir suchen junge Menschen, die im Rahmen ihres Freiwilligendienstes nicht nur in der Pflege oder Betreuung mitwirken, sondern auch ihre digitalen Kompetenzen an Handys, Tablets und Co. nutzen und weitergeben wollen.

 

Warum sollte nicht auch die Seniorin im Altersheim mit ihren Lieben skypen? Oder wie wär’s mit einem Blog über Deine Erlebnisse im FSJ? Von der Einführung seniorengerechter Technologien, über die Umgestaltung der Einsatzstellen-Homepage bis zum Dreh eigener Video-Tutorials, die die Einarbeitung neuer Mitarbeiter erleichtern, sind der Kreativität und Phantasie keine Grenzen gesetzt.

 

Ziel des Projektes ist es, Euch während des Freiwilligendienstes die Möglichkeiten zu geben, eigene Stärken im digitalen Bereich ganz individuell einbringen zu können. Und natürlich auch, diese mit Euren Kollegen oder Patienten bzw. Klienten zu teilen. So profitieren alle Seiten und jeder lernt vom anderen. 

 

Rahmenbedingungen

Im Rahmen des Projektes freiwillig+digital NRW absolviert jeder Freiwillige ein herkömmliches FSJ unter den üblichen Rahmenbedingungen (Link). Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit in der Einsatzstelle liegt dabei jedoch auf der Integration digitaler Ideen und Projekte in den Arbeitsalltag. Ganz konkret werdet Ihr also vor Ort selbstständig ein digitales Projekt umsetzten. Wie genau das aussieht, ist Eurer Kreativität und den Bedürfnissen Eurer Einsatzstelle überlassen.

Wie in jedem FSJ nehmt Ihr außerdem an insgesamt 25 Seminartagen teil. 5 dieser Tage werden im Projekt durch spezielle digitale Bildungsseminare ersetzt, in denen Ihr Euch mit den übrigen „Digitalen FSJlern“ vernetzen könnt.

 

Der inhaltliche Schwerpunkt dieser Seminare liegt auf Themen wie:

Methoden-Workshops (Arbeit mit Foto- und Videoprogrammen, kreatives Schreiben etc.)

Projektarbeit (von der Entstehung der Idee bis zur Realisierung eines Projekts)

gesetzliche Aspekte u.a. zum Urheberrecht (Wer hat welche Rechte an einem Foto? Welche Handlungen sind dabei legal, welche strafbar?)

 

Voraussetzungen für die Teilnahme

Gefragt ist, neben dem Wunsch sich sozial zu engagieren, vor allem das Interesse an digitalen Medien. Wir suchen junge Menschen mit Kreativität, Spaß an der Umsetzung eigener Ideen und der Motivation, ein Projekt in Eurer Einsatzstelle von der Entstehung bis zum Realisierung durchzuziehen.

Los geht’s ab Sommer 2019. Kurzfristige Bewerbungen von Interessierten sind also noch möglich!

 

Wenn ihr Interesse am Projekt habt meldet euch einfach beim Projektverantwortlichen Benjamin Jeske:

Benjamin Jeske
Pädagogischer Mitarbeiter
Projektverantwortlicher freiwillig+digital
Tel:  0221 / 93 190 -61
Fax: 0221 / 93 190 -30
fsj21(at)drk-koeln.de

Benjamin Jeske

Pädagogischer Mitarbeiter

Oberbergischer Kreis

Tel:  0221 / 93 190 -61
Fax: 0221 / 93 190 -30
fsj21(at)drk-koeln.de