InformationenInformationen

Sie befinden sich hier:

  1. Einsatzstellen
  2. Einsatzstellen
  3. Informationen

Infos an Einsatzstellen

Möchten auch Sie motivierte Jugendliche für Ihre gemeinwohlorientierte Einrichtung gewinnen und junge Menschen bei Ihrem Start in das Berufsleben unterstützen? Oder wollen Sie älteren Lebenskennern, die Möglichkeit geben ihr Knowhow bei Ihnen einzubringen?
Dann profitieren Sie von unserer Erfahrung und vertrauen Sie auf unsere Unterstützung beim Freiwilligen Sozialen Jahr und beim Bundesfreiwilligendienst. Schon seit über 20 Jahren vermittelt das Deutsche Rote Kreuz in ganz NRW junge interessierte Menschen erfolgreich in Einsatzstellen mit sozialen Tätigkeitsfeldern. 
Unsere Freiwilligen unter 27 Jahre üben ganztägig für 12 bis 18 Monate eine arbeitsmarktneutrale Stelle in den vermittelten Einsatzstellen aus. Unsere Freiwilligen ab 27 Jahre bringen Ihre Berufser-fahrung ein und leisten in Teil- oder Vollzeit aktive Unterstützung in Ihrem Arbeitsalltag.

Fünf Gründe für das Freiwillige Soziale Jahr und den Bundesfreiwilligendienst

  • hochmotivierte Helfer
  • flexible Einsatzmöglichkeiten
  • Unterstützung Ihres Fachpersonals
  • soziales Engagement

Gewinnung neuer Mitarbeiterinnen

Gewinnen Sie mit unserer Hilfe Ihre Fachkräfte von morgen: Aus über 1000 Bewerbungen, die jähr-lich bei uns eingehen, finden wir die passenden Kandidaten für Sie. Vom ersten bis zum letzten Tag übernehmen wir für Sie den gesamten Verwaltungsaufwand und organisieren das komplette FSJ/BFD-Rahmenprogramm. So können Sie sich ganz auf Ihre Arbeit konzentrieren und sparen wertvolle Zeit.

Freiwilligendienste – das dicke Plus für Einsatzstellen und Freiwillige

Engagierte Freiwillige werden in den Einsatzstellen praktisch angeleitet und durch das DRK zusätzlich pädagogisch begleitet. Bestandteil beider Freiwilligendienste ist zudem die Bildungsarbeit. Einen Schwerpunkt der Seminarveranstaltungen stellt die Auseinandersetzung mit dem sozialen Arbeitsfeld (Praxisreflexion) dar. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer arbeiten aktiv an der Gestaltung der Bildungsarbeit mit und erlangen durch die DRK-Seminare (25 Bildungstage) neue Kompetenzen.

Unsere Leistungen für Ihre Einsatzstelle

Das Freiwillige Soziale Jahr und der Bundesfreiwilligendienst sind Angebote für freiwilliges soziales Engagement in sozialen Einrichtungen. Das FSJ richtet sich an 16 bis 27-Jährige, der BFD steht allen Altersgruppen offen. Auch Ihre gemeinwohlorientierte Einrichtung kann eine unserer Einsatzstellen werden und von dem Engagement und der Begeisterung der Freiwilligendienstleistenden profitieren.

Wir bieten Ihnen:

  • Marketing und Öffentlichkeitsarbeit zur Gewinnung von Freiwilligen
  • Vermittlung von Freiwilligen entsprechend Ihrer Anforderungen und unseres Kontingents
  • Umsetzung des Bewerbungsverfahrens einschließlich Vertragsabschluss
  • Pädagogische Begleitung der Freiwilligen
  • Beratung, Begleitung und Schulung Ihrer Einsatzstelle
  • Abwicklung des gesamten Zahlungsverkehrs inkl. SV-Abgaben
  • Politische Vertretung von Freiwilligendiensten
  • Austausch und Qualifikation durch Konferenzen und Workshops für
  • PraxisanleiterInnen
  • Freiwilligendienste beim Deutschen Roten Kreuz – das dicke Plus für Sie und Ihre Freiwilligen!

Einsatzstelle werden

Sie können interessierte Freiwillige unterstützen, indem Sie ihnen den Raum bieten, ihr Engagement einzubringen. Wir suchen für unsere engagierten Mitmacher Einsatzmöglichkeiten in gemeinwohlorientierten Einrichtungen:

  • Betreuung von Menschen mit Behinderung
  • Fahrdienste
  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Krankenhäuser
  • Mobile Soziale Dienste
  • Psychiatrien
  • Rettungsdienst
  • Schulen
  • Seniorenhilfe
  • Verwaltung und Öffentlichkeitsarbeit

Um Einsatzstelle (EST) für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und den Bundesfreiwilligendienst (BFD) zu werden, schließen Sie als Träger einer sozialen Einrichtung mit dem Deutschen Roten Kreuz einen Rahmenvertrag ab. 
Wir vermitteln Ihnen passende Freiwillige, übernehmen in Ihrem Namen alle verwaltungstechnischen Aufgaben und organisieren die Bildungsarbeit für die Freiwilligen. Darüber hinaus bieten wir Ihnen und Ihren Mitarbeitern regelmäßige Foren (Einsatzstellenkonferenzen, Anleitertreffen) an, um mit Ihnen gemeinsam den Einsatz von Freiwilligen zu gestalten.

Wichtige Informationen zur Einstellung im Bundesfreiwilligendienst

ab dem 01.04.2018 müssen Verträge beim Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben bereits 6 Wochen Vor Dienstbeginn von allen Parteien unterschrieben vorliegen, sonst verschiebt sich der Dienstbeginn nach hinten - Ausnahmen werden seitens des Bundesamtes nicht mehr stattgegeben.

Die Einstellung wird von den Fristen nun viel strenger und ohne Ausnahme gehandhabt, bedeutet für Sie als Einsatzstelle und für uns als Träger geteilte Verantwortung und Arbeit für einen reibungslosen Ablauf. Für eine Einstellung im BFD muss uns der Anmeldebogen mindestens 10 Wochen vor Dienstbeginn (dies gilt auch für Verlängerungen) vorliegen, wir bearbeiten diesen intern schnellstmöglich und lassen Ihnen dann per Email die Verträge sowie die Anlagen zukommen.

In Ihren Verantwortungsbereich fällt nun neu: 

  1. Der Ausdruck der Verträge (4fach) sowie der Anlagen (3fach)
  2. Die Einholung der Unterschrift von den Teilnehmenden vor Ort (wir empfehlen mit Versand des Anmeldebogens an uns als Träger bereits einen Termin mit den Teilnehmenden zu vereinbaren, da wir hier kostbare Zeit sparen können.)

Wichtig hierbei ist, dass klar geregelt ist, wer bei Ihnen in der Einrichtung zeichnungsberechtigt ist und das die Teilnehmenden auch dorthin bestellt werden. Die postalische Rücksendung der 7 Dokumente verläuft dann wie gehabt, muss aber schnellstmöglich erfolgen, damit wir die Fristen ebenfalls gewährleisten können; eine Einreichung per Emailscan oder Fax ist leider nicht möglich, da die Originalunterschriften benötigt werden.

Die Teilnehmenden werden dann noch vor Dienstbeginn zu uns zum Informationsgespräch eingeladen und erhalten weiterhin wie gewohnt alle Informationen, es wird eine Akte erstellt und die Bildungsübersicht wird ausgegeben. In diesem Termin werden wir alle benötigten Unterlagen, wie z.B. Sozialversicherung und Krankenversicherung sowie Kontodaten erfassen.

Dies geschieht dann OHNE die Vertragsunterschrift.

Haben Sie Interesse an weiteren Informationen?

Dann wenden Sie sich gerne an:
Sandra Haske, Leitung der Freiwilligendienste
0221 93 190-17

Newsletter für unsere Einsatzstellen

Jeden 2. Monat verschicken wir unseren Einsatzstellen-Newsletter, damit auch Sie immer auf dem neuesten Stand bleiben.

Sie sind noch nicht in der Verteilerliste? Dann schreiben Sie uns einfach eine E-Mail, gerne auch bei Fragen oder Anregungen rund um das Thema Newsletter.